Philosophie

Die „Kür“ des Winzers ist die Weingartenarbeit. Hier sind es einerseits das aktuellste Wissen und die langjährige Erfahrung sowie auf der anderen Seite die Leidenschaft für den Beruf und die Intuition im Umgang mit den Weinstöcken, dem Boden und den klimatischen Bedingungen in jeder einzelnen Lage, die Jahr für Jahr die bestmöglichen Trauben garantieren.

„Es ist keine Kunst, im Keller einen wuchtigen Wein mit 14 % Alkohol zu machen. Die Kunst besteht darin, einen Wein mit 12 % entstehen zu lassen, und dabei alles, was er aus dem Weingarten mitbringt, unversehrt in die Flasche zu bekommen: Frucht, Finesse, Eleganz, Dichte und Mineralität.“ – Martin Nigl

Weingut_Nigl_Portraet-82 Kopie
nigl-winery-2

Weingärten

Region

An den Hängen entlang des Kremsflusses im Herzen des Kremstales und an den besten Plätzen für Weinbau im Gebiet in und um die Weinstadt Krems liegen die Lagen für unsere Weine. Die in Terrassenform angelegten Weingärten zwischen Senftenberg und Krems bilden die Basis für die Qualität unserer Weine.

Unsere Rebflächen sind überwiegend mit Grünem Veltliner und Riesling bestockt. Daneben ergänzen Sauvignon Blanc und Muskateller unsere weißen Rebsorten, die insgesamt etwa 90 % der gesamten bewirtschafteten Rebfläche ausmachen. Die 10 % Rotweinsorten sind Blauer Zweigelt, Pinot Noir und Merlot. Die Weinberge werden nach dem österreichischen Umweltprogramm nachhaltig bewirtschaftet.

nigl-winery-7
nigl-winery-6

Klima

Den größten Anteil der Rebflächen nehmen die Urgesteinsböden der südöstlichen Ausläufer der „Böhmischen Masse“ ein. Vor allem die Verwitterungen von Granit, Gneis, Glimmerschiefer und Amphibolit in diesen Böden gibt den Weinen ihre Mineralität.

Darüber hinaus hat das Mikroklima des engen Kremstales mit seinen großen Temperaturunterschieden entscheidenden Einfluss auf die Weine: Auf heiße Sommertage folgen Nächte, die die Kühle aus dem Waldviertel mitbringen. Das fördert die Bildung von mehr und komplexeren Aromastoffen in den Weinreben, die sich in den Beerenhäuten anlagern.

Die Weinlese zieht sich über viele Wochen hin. In mehreren Durchgängen in ein- und demselben Weingarten sorgen wir dafür, dass immer nur die jeweils reifsten Trauben geerntet werden. So können wir die höchstmögliche Ausgangsqualität für beste Weine garantieren.

„Der Winzer versucht sich in einer komplexen Umgebung von Geologie, Kleinklima und kosmischen Einflüssen zu orientieren. Die Sonnenuhr und der Kompass als Hauptsymbol für das Logo der Traditionsweingüter zählen dabei zu den traditionellsten Werkzeugen, die Stellung von Sonne und Mond, Jahreszeiten sowie das Spannungsfeld zwischen Tag und Nacht spielen eine große Rolle.“

 

– Das Siegel der Traditionsweingüter

Traditions weingut

Wir sind Mitglied des Vereins Österreichische Traditionsweingüter.

Keller

Im Keller folgt dann die „Pflicht“, nämlich mit dem vorhandenen Material handwerklich perfekt umzugehen. Das erfordert ein Höchstmaß an Sauberkeit, Sorgfalt und Behutsamkeit. Die frischen duftigen Weißweine werden daher im Stahltank ausgebaut, die Lagenweine werden im großen Holzfass für ein Jahr auf der Hefe gelagert und anschließend schonend abgefüllt.

nigl-winery-3
nigl-winery-4

Weingut Nigl
Weingut · Hotel · Restaurant
Kirchenberg 1
3541 Senftenberg

 

Telefon: +43 2719 2609
Fax: +43 2719 2609 4
E-Mail: info@weingutnigl.at

 

März – Dezember: Mo – Sa, 11.00-17.00 Uhr
Jänner – Februar: Mo – Fr, 11.00-17.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten ist der Weineinkauf im Restaurant möglich.

Newsletter